News: Liferay 7 – Der nächste grosse Wurf?

09

Okt

Liferay 7 – Der nächste grosse Wurf?

Raphael Crivelli liferay 7 neuigkeiten update web solutions

Nach fast 6 Jahren und 13 Versionssprünge dazwischen, steht nun die neue Version von Liferay Portal vor der Tür. Liferay 7. Nach weit über 1 Jahr Entwicklungszeit wird die Finalversion Ende 2015 erwartet. Es wurde bei weitem nicht nur an der Benutzeroberfläche gearbeitet. Viel mehr will Liferay 7 schlüssige Antworten zur «Digital Business Transformation» und «Mobilisierung» geben. Wir haben für Sie die Devcon von Liferay in Darmstadt besucht und einen Blick auf die Vorabversion geworfen.

Seit Jahren zählt Liferay gemäss «Gartner Magic Quadrant for Horizontal Portals» zu den führenden Portallösungen und konnte sich auch im Jahr 2015 zum 6. Mal in Folge als Leader durchsetzen. Liferay behauptet sich als einzige Open Source Lösung im Bereich der Leaders.

Diese Entwicklung überzeugt immer mehr Entscheider von führenden Unternehmen. Die Entwicklung von Liferay 7 ist bei Alpha 1 angelangt. Nun folgen einige Beta Versionen, Release Candidates bis dann das effektive Release Liferay 7.0.0 GA1 erscheint.

 

Schwerpunkte der DevCon 2015:

  • – Modularisierung
  • – Liferay 7
  • – Mobile / Apps
  • – Cross Channel Digital Marketing
  • – Roadmap – wie geht’s weiter?

 

 

Modularisierung:

Selbstverständlich wird Liferay in der Version 7.0 nicht komplett neu erfunden. Nebst vielen optimierten Funktionen, behobenen Fehlern und neuen innovativen Features, wurde auch sehr stark unter der Haube gearbeitet. So wurde die komplette Architektur von Liferay modularisiert und baut neu auf OSGi auf.

 

Was bedeutet das für Sie?
Der Core von Liferay war in Vergangenheit sehr mächtig, gross und schwerfällig. Dies brachte durchaus auch einige Nachteile mit sich:

  • – Es stehen Features zur Verfügung die ich gar nicht benötige
  • – Der Start von Liferay Portal dauert lang, da viel geladen werden muss
  • – Es war nur ein komplettes Update von Liferay möglich, auch wenn nur eine Komponente von Update betroffen war

Dank der Modularisierung wird es zukünftig möglich sein, nicht benötigte Features zu entfernen, einfach Funktionen in Form eines OSGi Moduls hinzuzufügen und einzelne Komponenten von Liferay upzudaten.

Was bedeutet diese Modularisierung für bestehende Applikationen, welche wir für unsere Kunden entwickelt haben?
Liferay wandelt diese Applikationen, welche nicht auf OSGi basieren, in ein entsprechendes OSGi Modul um. So ist es möglich, ohne Aufwand die bestehenden Applikationen auf Liferay 7 zu betreiben.
Bei Weiterentwicklungen wird situativ entschieden, ob es sinnvoll ist, die Applikation oder Teile der Applikation in native OSGi Module umzuwandeln.

 

Liferay 7:

Neues «Look and Feel»
Bei Liferay ist es Tradition das bei jeder neuen Version ein neues «Look and Feel» präsentiert wird.
So präsentiert sich Liferay in der Version 7 in einem modernen, mobile freundlichen Flat Design namens „Atlas“ und wirkt sehr aufgeräumt.

Liferay Lexicon
Das neue «Look and Feel» wird selbstverständlich auch in den administrativen Bereichen von Liferay 7 Einzug halten. Liferay hat für sämtliche UI Elemente eine eigene Sprache namens „Liferay Lexicon“ entwickelt. Dies stellt sicher, dass Liferay in allen Bereichen ein einheitliches Look & Feel und eine optimale „User experience“ anbietet. Ebenfalls wurde der Kontrollbereich komplett neu gestaltet und aufgebaut. Es ist selbstredend, dass das komplette Portal mobilefähig ist.

 

Liferay Forms
Wer in Vergangenheit die Formulare von Liferay genutzt hat, wird von den neuen Forms begeistert sein. Die Highlights der neuen Formulare sind:

  • – Aufgeräumtes Design
  • – Mehrseitige Formulare
  • – verständliche Validation
  • – Einbinden von externen Datenquellen für Dropdowns
  • – uvm.

 

Auszug aus der Präsentation an der Liferay DevCon 2015


Update auf Liferay 7.0
Liferay ist sich bewusst, dass die Updatefähigkeit von Liferay 6.x auf Liferay 7 ein entscheidender Faktor ist. In einer Session, welche sich ausschliesslich diesem Thema widmete erklärte Liferay, was alles unternommen wird, um das Update möglichst einfach durchzuführen.

Es handelt sich um folgende Hilfsmittel:

  • – Eigenständiger, optimierter Upgradeprozess inkl. optimiertem Fehlerlogging
  • – Codeanalyse Tool zum Analysieren von eigenen Applikationen inkl. Dokumentation der API Änderungen
  • – Automatische Codeoptimierungen
  • – Theme Migration Tool

Dank diesen Tools wird das Update auf Liferay 7 sicherlich einfacher gehen, aber es wäre eine Illusion zu denken, es geht von alleine.

 

Mobile:

Seit Liferay 6.2 hat das Thema «Responsive Design» auch bei Liferay Einzug gehalten. Liferay setzt die Entwicklung in Richtung der Mobilefähigkeit konsequent in allen Bereichen fort. Doch einfach «Responsive Design» ist Liferay nicht gut genug. Liferay hat den Trend erkannt, Inhalte und Funktionen des Portals als hybride Apps (Web Technologie gekoppelt mit einem native App) zur Verfügung zu stellen.

 

Liferay bietet hierfür «Liferay Screens» an. Mit Liferay Screens werden native Applikationen für mobile Endgeräte noch besser in die digitale Plattform Liferay Portal integriert. Liferay verspricht sich mit diesem Framework signifikante Verbesserungen vom Entwicklungsaufwand und die einfache Pflege der Inhalte.

Welche Möglichkeiten eröffnet uns Liferay Screens?

Hier einige Beispiele, was einfach, schnell und leichtgewichtig mit Liferay Screens umgesetzt werden könnte:

  • – Zur Verfügung stellen von Dokumente
  • – Präsentation des Produktportfolios
  • – Kundenumfragen
  • – Digitalisierung des Bestellprozesses im Aussendienst
  • – uvm.

Sehen Sie Möglichkeiten, wie Liferay Screens auch Ihre Prozesse digitalisieren könnte? Dann kommen Sie auf uns zu!

 

 

Fazit:

Gerne komme ich zurück auf die ursprüngliche Frage. Liferay 7 – Der nächste grosse Wurf?
Ja! Liferay 7 wird allen Erwartungen an die nächste Major Version gerecht. Das Produkt wirkt nochmals erwachsener und ausgereifter. Meiner Meinung nach ist Liferay berechtigt einer der Leader im Gartner Magic Quadrant for Horizontal Portals. Sinnvolle Erweiterungen, konsequente Ausrichtung auf alle möglichen Endgeräte aber auch Optimierungen für unsere Software Entwickler unter der Haube stellen sicher, dass wir auch in Zukunft spannende Portal- und Integrationslösungen für unsere Kunden entwickeln können.

 

Wir kennen Liferay als Portal-Lösung. Was kommt in Zukunft?

  • – Integrations-Plattform für IoT (Internet of Things)
  • – Mobile Enterprise App Plattform
  • – Web Services Plattform
  • – Cross Channel Digital Marketing Lösungen
  • – uvm.

Social Media